Kategorie: Erich Lehner

Erich Lehner

Männerpolitik ist unverzichtbar, um die Geschlechterverhältnisse zu verändern. Gleichzeitig ist die Konzeption von Männerpolitik eine riskante Herausforderung. Der österreichische Männerforscher Erich Lehnet beschreibt das Fundament einer «neuen Männerpolitik», die einen ernsthaften Beitrag zu Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit leistet und grenzt sie gegenüber einer geschlechtsblinden «Politik von Männern» und einer benachteiligungszentrierten «Männer(rechts-)politik» ab. Auf dieser Basis formuliert er die prioritären Handlungsfelder geschlechtergerechter Männerpolitik(en) als Teilbereiche einer umfassenden Gleichstellungs- und Geschlechterpolitik. Abschliessend verbindet er zentrale Prinzipien solcher Männerpolitik(en) mit Erfahrungen aus der praktischen Männerarbeit.

Erich Lehner (1958), Mag. Dr., hat in Wien katholische Theologie, Psychologie und Pädagogik studiert und 1997 zur Männerforschung dissertiert. Seit 1997 arbeitet er als Psychoanalytiker in freier Praxis und leistet Beiträge zur Männer- und Geschlechterforschung. Er lehrt und forscht an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Graz, Wien, Fakultät-IFF, Abteilung Palliative Care und Organisationsethik. Kontakt: www.erich-lehner.at, erich.lehner@univie.ac.at

Advertisements